Finalisten

Die drei Finalisten wurden von einer Jury, bestehend aus Vertretern der Ban-kenwelt, Institutionen und Wirtschaft, bestimmt. Dabei wurden die Projekte aufgrund von objektiven Kriterien wie Innovationsgrad, technische Machbarkeit oder wirtschaftliche Be-deutung für die Region beurteilt.

Tischplateau
Beim ersten Finalisten handelt es sich um Smart Solution, ein Plateausystem, dank dem auf einem Tisch oder einem Möbel Platz gewonnen werden kann. Dieses originelle Konzept ist gleichzeitig Design und praktisch. Es wurde von Waridel Concept in Charrat entwickelt und bietet auch die Möglichkeit, vor dem Service Gerichte warm oder kühl zu halten. Es kann leicht installiert werden, ist «made in Wallis» und für jedes Möbel geeignet. 

Lirekit
Das zweite Projekt, das ausgewählt wurde, ist Lirekit von Artena Productions in Siders. Dieses pädagogische Werkzeug erleichtert das mündliche und schriftliche Verständnis bei Kindern sowie das Erlernen einer Sprache. Konkret handelt es sich um einen Apparat ohne Bildschirm, der direkt an ein Buch geheftet werden kann und diesem einen Mehrwert durch Audio-Aufnahmen von Stimmen, Lauten, Stimmungen, usw. verleiht.

ReMeeting
Das Projekt ReMeeting mit Sitz in St. German wurde mit Hilfe des Instituts Idiap in Martinach entwickelt und erhielt ebenfalls den Zuspruch der Jury. Es besteht aus einem App, mit dem der Inhalt von Sitzungen gespeichert, in der cloud archiviert, analysiert und wiederbenutzt werden kann. Das App erkennt Sprachen und generiert automatisch Aufgabenlisten. Schlüsselwörter sind ebenfalls indexiert, um die Suche nach den Inhalten zu erleichtern.  

Video